Sanierung des Steinbodens

Die Steinmetze sanieren sanft den 300 Jahre alten Steinboden.

Steinboden

Im Altarraum und im vorderen Teil des Kirchenschiffes befindet sich noch großteils der Steinboden, der bei der Erbauung der Stadtpfarrkirche St. Jakob 1717 - 1724 verlegt wurde. Eine aufwändige Sanierung stand dringend an.
Um auch die statische Situation zu beurteilen, wurden im Vorfeld eine Georadarmessung sowie eine archäologische Untersuchung vorgenommen. Es hat sich gezeigt, dass der Untergrund trägt und der Erhalt des Steinbodens daher möglich war.

Die Steinmetze der Firma Walserstein aus Maurach am Achensee reinigen behutsam den originalen, 300 Jahre alten Steinboden im Altarraum und der Vierung. Fehlstellen werden dabei mit einer selbst gemischten Masse aus passenden Marmorresten ergänzt. Im Altarraum musste lediglich eine Steinplatte getauscht werden. Die Arbeiten in der Vierung werden nach dem Abbau des Gerüstes vorgenommen.

 

Teilen

Adresse

Propstei- und Dompfarre St. Jakob
Domplatz 6
A-6020 Innsbruck in Tirol
Österreich
+43 512 583902

email

Karte

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten Pfarrbüro: werktags von Montag bis Freitag, 09:00 - 12:00 Uhr,
Domplatz 6, +43 512 583902

Besichtigungen

Besichtigungszeiten des Domes sind in der Regel:
werktags von Montag bis Samstag, 10:15 - 18:30 Uhr (bzw. vom 02.05. bis 26.10. bis 19:30 Uhr),
Sonn- und Feiertag, 12:45 - 18:30 Uhr (bzw. vom 02.05. bis 26.10. bis 19:30 Uhr)

Propstei- und Dompfarre St. Jakob
ImpressumDatenschutz

powered by webEdition CMS